Bowie-Tribute-Show STATIONTOSTATION

Angekündigt wurde ein multimediales Live-Spektakel mit einer Reise durch die außergewöhnliche Karriere einer der größten Ikonen der modernen Musikwelt: David Bowie! Dieser weltbekannte britische Musiker, Sänger, Produzent und Schauspieler schuf in seiner annähernd 50 Jahre dauernden Karriere ein epochenreiches und somit stattliches OEuvre und wurde so zu einem der kommerziell erfolgreichsten und einflussreichsten Musiker in der Rock- und Popmusik. Er verstarb Anfang 2016, ist aber nach wie vor präsent!

Die Tribute-Show STATIONTOSTATION brachte David Bowie am vergangenen Freitag (20.10.) ins feudale Ambiente des Parktheaters im Kurhaus Göggingen. Der Show- bzw. Bandname orientiert sich am gleichnamigen Studioalbum des Künstlers aus dem Jahr 1976 (bei welchem er als „Thin White Duke“ Einflüsse afroamerikanischer Musik verarbeitete), versteht sich aber als Hinweis auf eine umspannende musikalische und emotionale Achterbahnfahrt durch die verschiedenen Epochen von David Bowie. Dies gelang der 7-köpfigenTribute-Band um den Sänger Chris Palmer hervorragend, wobei die Darbietung von im Hintergrund eingespielten Originalvideos und Visuals eindrucksvoll und farbgewaltig unterstützt wurde, geschaffen von Jennifer Leijen, „Visual Artist“ und gleichsam die Band-Schlagzeugerin. Und so gab es für das begeisterte und mitunter ergriffene Publikum einen abwechslungsreichen Abend. Alle bekannten Werke Bowies wurden gespielt, so insbesondere das bahnbrechende Konzeptalbum „The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ aus dem Jahr 1972, und im weiteren viele einzelne Highlights wie „Times“, „Changes“, „Space Oddity“, „Let’s dance“, „Rebel Rebel“, „China Girl, „Under Pressure“, bis hin schließlich zu den kryptischen Tönen und Stimmungen von „Black Star“, das kurz vor David Bowies Ableben erschienene 26. und letzte Studioalbum. Als Zugabe und krönenden Abschluss gab es dann noch „Heroes“.

Fazit: Hören- und sehenswert! Allerdings agierte die Band im ersten Teil des Sets sehr verhalten, auch das Publikum war recht zurückhaltend. Nach der Pause drehte die Band im neuem Outfit aber richtig auf und der Funken sprang aufs Publikum über! Spätestens ab „Let´s Dance“ stand das begeisterte Publikum und die Tanzfläche war eröffnet …

Weitere Tour Daten von STATIONTOSTATION unter: linkpop.com/stationtostation

Bericht & Fotos: Joe & Dan

Rubrik: 
Magazingalerie: 

Weitere News zum Thema

Gypsy Jazz-Treffen zu Ehren Django Reinhardts im Kurhaus Göggingen

Verfasst von Neue Szene am 15.05.2024

Drei Tage lang Konzerte mit virtuosen Musikern und Ensembles von Weltrang

Zwei ausverkaufte Shows und 200 flackernde LED-Kerzen

Verfasst von Neue Szene am 13.05.2024

John Garner verzaubern im Rheingold in einzigartiger Atmosphäre

Jazz-Highlights im Botanischen Garten und Brunnenhof

Verfasst von Neue Szene am 07.05.2024

32. Internationaler Augsburger Jazzsommer vom 03.07. bis 06.08.