Jazz-Highlights im Botanischen Garten und Brunnenhof

32. Internationaler Augsburger Jazzsommer vom 03.07. bis 06.08.

* Konzertprogramm vom 3. Juli bis 6. August 2024
* Internationale Highlights im Botanischen Garten
* Samstagabendkonzerte im Brunnenhof im Zeughaus
* Vorverkauf ab sofort auf augsburger-jazzsommer.de

Der 32. Internationale Augsburger Jazzsommer bietet vom 3. Juli bis 6. August 2024 besondere Konzerterlebnisse an zwei Spielorten: „Von Trio bis Tentett, von kammermusikalischen Anklängen über Electro-Jazz bis zu amerikanischem Modern Jazz: Der Jazzsommer 2024 macht sowohl in der Botanik als auch im Herzen der Augsburger Innenstadt die ganze Vielfalt des Genres Jazz hautnah und auf höchstem internationalem Niveau erlebbar“, so Kulturreferent Jürgen K. Enninger.
Tickets für die Freiluftkonzerte im Botanischen Garten und im Zeughaus-Brunnenhof sind ab sofort unter augsburger-jazzsommer.de erhältlich.

Jazz in der Botanik: international, hochklassig, vielseitig
Im Botanischen Garten eröffnet das Émile Parisien Quartet (Mi. 3.7.) die Jazzsommer-Saison 2024. Auf das Auftaktgastspiel eines der einflussreichsten Sopransaxophonisten Frankreichs folgt das vielfach ausgezeichnete Rebecca Trescher Tentett (Do. 11.7.). Während die große Besetzung rund um die namensgebende Klarinettistin musikalische Vielseitigkeit lebt, ist das Quartett um US-Tenorsaxophonist Walter Smith III (Mi. 17.7.) deutlich im amerikanischen Modern Jazz verwurzelt. Pianistin Sylvie Courvoisier (Mi, 24.7.) hingegen fühlt sich seit mehr als 25 Jahren in der New Yorker Improvisations- und Jazzszene zuhause. Die experimentierfreudige Schweizerin begibt sich mit dem atmosphärischen Sound ihres Projekts Chimaera in avantgardistische Sphären. Mit The Bad Plus (Mi. 31.7.) erwartet Jazzfans in diesem Jahr eine Legende in frischer Besetzung. Die US-Band lotet auf unverkennbar eigenständige Weise spannende Zwischenräume zwischen Avantgarde, Pop und Rock aus. Zum Finale reist das in Frankfurt beheimatete Omer Klein Trio (Di. 6.8.) nach Augsburg. Das Klaviertrio um den als „Pianist des Jahres“ (Deutschen Jazzpreis 2024) nominierten Israeli verschmilzt Modern Jazz mit traditioneller Musik seiner orientalischen Herkunftskultur.

Jazz in der City: experimentierfreudige Sounds am Puls der Zeit
Der Brunnenhof im Zeughaus wird mit seiner Bühne auch in diesem Jahr zum urbanen Satelliten des Jazzsommers. Während des Festivalzeitraums finden in dem charmanten Innenhof immer samstags Konzerte am Puls der zeitgenössischen Jazzszene statt:

Aus Kopenhagen kommt Gitarrist Mikkel Ploug (Sa. 6.7.) mit seinem langjährigen Trio als erster von fünf Acts in den Brunnenhof. Mit Bobby Rausch (Sa. 13.7.) reist eine Woche später eine dreiköpfige Combo aus Berlin an, die sich musikalisch zwischen Jazz und Hip-Hop, digital und analog, Improvisation und Kontrolle bewegt. Die „universelle Kammermusik“ (FAZ) des Paier Valcic Quartet (Sa. 20.7.) aus Wien hingegen betört das Publikum mit cineastischen Klängen. Beim Auftritt der Mirna Bogdanović Group (Sa. 27.7.) leuchtet einer der neuen Sterne am Himmel des weiblichen Vocaljazz. Als besonderes Highlight lädt Medienpartner BR-Klassik direkt vor dem Auftritt der bosnisch-slowenischen Sängerin zur Live-Aufzeichnung seines Musiktalks „Hören wir Gutes und reden darüber“ ein. Bei dem 2022 mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichneten Gesprächsformat überrascht das Moderationsteam das Publikum im Brunnenhof mit ausgewählten Jazz-Neuerscheinungen. Der Besuch des Talks ist (nur) mit einer Konzertkarte für den Abend möglich. Zum Finale im Brunnenhof wartet beim Konzert der in der Pariser Afro-Jazzszene sehr umtriebigen Virtuosin Nora Kamm (Sa. 03.08.) eine Liebeserklärung an den afrikanischen Kontinent.

Vorverkauf ab sofort
Tickets für den 32. Internationalen Augsburger Jazzsommer sind ab sofort unter anderem über reservix.de erhältlich. Für die Konzerte im Zeughaus-Brunnenhof gilt im Vorverkauf ein Einheitspreis von 13 Euro (zzgl. Servicegebühr), bei freier Platzwahl. Für die Konzerte im Botanischen Garten sind feste Platzkarten in drei Preiskategorien erhältlich. Diese kosten im Vorverkauf 34, 30 bzw. 26 Euro (zzgl. Servicegebühr).

Der 32. Internationale Augsburger Jazzsommer ist Teil des Augsburger Stadtsommers. Alle Informationen und Termine zum Stadtsommer 2024 auf augsburger-stadtsommer.de. Der Jazzsommer wird unterstützt von der Jazzförderung Bayern sowie zahlreichen Partnern und Sponsoren: Hauptsponsor Stadtsparkasse Augsburg, den Stadtwerken Augsburg, der asset bauen wohnen gmbh, dem C. Bechstein Centrum Augsburg, der Brauerei S. Riegele und Medienpartner BR-Klassik.

32. Internationaler Augsburger Jazzsommer im Überblick
Botanischer Garten
Mi 03.7. Émile Parisien Quartet
Do 11.7. Rebecca Trescher Tentett
Mi 17.7. Walter Smith III
Mi 24.7. Sylvie Courvoisier Chimaera
Mi 31.7. The Bad Plus
Di 06.8. Omer Klein Trio
Beginn: 20:00 Uhr (keine Pause), Einlass: 18:00 Uhr

Brunnenhof im Zeughaus
Sa 06.7. Mikkel Ploug Trio
Sa 13.7. Bobby Rausch
Sa 20.7. Paier Valcic Quartet
Sa 27.7. Mirna Bogdanović Group (20 Uhr Konzertbeginn, 18:15 Uhr: Live-Aufzeichnung des BR-Klassik-Musiktalks: „Hören wir Gutes und reden darüber“)
Sa 03.8. Nora Kamm
Beginn: 20:00 Uhr (keine Pause), Einlass: 19:00 Uhr

Tickets und weitere Infos:
www.augsburger-jazzsommer.de

Wetterinfo:
Alle Konzerte finden auch bei Schlechtwetter im Freien statt. Es gibt keine Ausweichspielstätte. Wetter-Hotline: 0821 324 34231 (nur bei fraglicher Absage wegen starkem Unwetter).

Foto: Neue Szene

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Gypsy Jazz-Treffen zu Ehren Django Reinhardts im Kurhaus Göggingen

Verfasst von Neue Szene am 15.05.2024

Drei Tage lang Konzerte mit virtuosen Musikern und Ensembles von Weltrang

Zwei ausverkaufte Shows und 200 flackernde LED-Kerzen

Verfasst von Neue Szene am 13.05.2024

John Garner verzaubern im Rheingold in einzigartiger Atmosphäre

Pack die Badehose ein

Verfasst von Neue Szene am 01.05.2024

– auf in den Sommer mit The Mannish Boys!