„Ein tolles inklusives Sportfest!“

„Ein tolles inklusives Sportfest!“
Lauf einsmehr bringt über 30.000 Euro an Spenden ein
Die Verantwortlichen von einsmehr – Initiative Down-Syndrom Augsburg und Umgebung strahlten mit der Sonne um die Wette: Beim Lauf einsmehr vom vergangenen Sonntag (07.05.) nahmen über 300 Läuferinnen und Läufer teil, so viele wie nie zuvor. Diese hatten sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen selbst festgelegten Betrag spenden. Insgesamt wurden über 4.500 Runden gelaufen und Spenden in Höhe von über 30.000 Euro ausgelöst, die für die Vereinsarbeit verwendet werden können. Einen sehr guten Anklang fand auch das neue einsmehr Backmobil, das während der gesamten Zeit Flammkuchen verkaufte. Karin Lange, die Vorsitzende des Vereins einsmehr: „Wir hätten nicht gedacht, dass sich die Ergebnisse der Läufe aus den Vorjahren noch steigern lassen. In diesem Jahr war die Resonanz aber großartig, weil so viele Menschen gelaufen oder im Rollstuhl gerollt sind und viele auch einfach so kamen, weil der Lauf einsmehr ein tolles inklusives Sportfest ist.“
Der Verein bedankt sich bei den Läuferinnen und Läufern sowie den Sponsoren für ihre Spende. Herausragend war das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Kriegshaber, auf deren Gelände der Lauf stattfinden konnte und deren Mitglieder tatkräftig angepackt haben. Auch die Sanitäterinnen von Malteser und Schülerinnen und Schüler der Agnes-Bernauer-Realschule und der Fachakademie für Soziale Arbeit in Augsburg haben die Organisation mitgetragen. Außerdem bedankt sich der Verein einsmehr bei der Band Pica-Pau, deren Musik alle motivierte und begeisterte. Für Sachspenden geht der Dank an dm Stadtbergen, die Bäckerei Balletshofer, die Landmetzgerei Frey, denns Stadtbergen und Kaufland Neusäß sowie an EXUS Gersthofen, Jumptown und Cineplex Königsbrunn. Auch diese vielen Spenden haben den Lauf erst ermöglicht.

Weitere Informationen unter: www.laufeinsmehr.de

Im Verein einsmehr – Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung sind ca. 200 Familien mit einem Angehörigen mit Trisomie 21 aus dem Großraum Augsburg zusammengeschlossen. einsmehr führt themenspezifische Veranstaltungen durch, organisiert (inklusive) Gruppen und Freizeiten und besucht Schulen zum Thema Beeinträchtigung und deren Auswirkungen. Neben der Durchführung einer beruflichen Qualifizierung im Bereich Gastgewerbe für Menschen mit einer (geistigen) Beeinträchtigung betreibt der Verein seit November 2020 das Hotel einsmehr – das erste Inklusionshotel in Augsburg. Weitere Informationen finden sich unter www.einsmehr.org

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Die Lange Kunstnacht 2024: „Alle einsteigen!“

Verfasst von Neue Szene am 22.06.2024

Am 22. Juni ist die Lange Kunstnacht #hinundweg und geht auf Reisen

Stadt Augsburg: Klares Votum für den Bahnausbau Ulm-Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 21.06.2024

Die Deutsche Bahn hat heute zum Bahnprojekt Ulm-Augsburg eine Vorschlagstrasse präsentiert

Qualle e.V. - Ein buntes Wochenende für das Quartier

Verfasst von Neue Szene am 19.06.2024

Sommerfest auf der Kreuzung von Mittel- und Wiesenstraße in Oberhausen mit großenm Rahmenprogramm