Ein Buch „voller Schönheit und Geschichten“

Ab heute ist die neue Publikation "Hallo Augsburg" der Stadt Augsburg in der Bürgerinformation erhältlich

* Inspirierender Spaziergang durch Augsburgs Geschichte
* 2000 Jahre von den Römern bis zur Gegenwart
* Spannende Erkenntnisse über Orte und Menschen in der Stadt
* Anreiz zur immer wiederkehrenden Entdeckung Augsburgs
* Über 400 Seiten Augsburger Geschichten in Wort und Bild
* Zweisprachig in Deutsch und Englisch
* Ab Dezember in der Bürgerinfo am Rathausplatz erhältlich

Mit ihrem neuen Buch „Hallo Augsburg. Voller Schönheit und Geschichten“, legt die Stadt Augsburg eine Publikation auf, die jeden Bücherschrank ziert. Es ist ein umfassendes Werk, das auf über 400 Seiten, nicht nur aus historischer Sicht die über 2000jährige Geschichte Augsburgs in den Mittelpunkt rückt. Vielmehr widmet sich das Buch auch der lebendigen und vielseitigen Gegenwart des Stadtlebens. Wer sich mit dem Buch beschäftigt, erhält einen ebenso kurzweiligen wie umfassenden Überblick darüber, wie sich die Stadt von ihrem Ursprung als Römer-Gründung bis in die heutige Zeit entwickelt hat.

Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps
Das Buch, das zurecht den Untertitel „Voller Schönheit und Geschichten“ trägt, präsentiert nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern hält auch Geheimtipps für so manch unentdeckte Ecken und Nischen parat. Das Werk ist mehr als eine historische Abhandlung: Es ist eine liebenswerte Hommage an die Stadt Augsburg und alle ihre Bewohner*innen.

Konzeptionelle und fotografische Gestaltung einer Zeitreise
Konzeption und Gestaltung des Buches tragen die Handschrift von Markus Hasel, Leiter der Grafik-Abteilung in der Hauptabteilung Kommunikation der Stadt Augsburg. Für die Fotos zeichnet der Fotograf Martin Augsburger verantwortlich, der mit seinem „Auge“ die einzigartige Atmosphäre Augsburg einfängt. Die reiche Bebilderung des Buches ermöglicht Betrachterinnen und Betrachtern eine ausgedehnte gedankliche Reise durch viele Jahrhunderte Augsburger Stadtgeschichte.

Informativ, unterhaltsam und leicht lesbar
Die Texte wurden - neben zahlreichen Augsburg-Experten - mehrheitlich von Texterin Sigrid Gribl sowie dem Architekturhistoriker und Kunstpädagogen Dr. Gregor Nagler verfasst. Was in „Hallo Augsburg“ zu lesen ist, ist informativ, unterhaltsam und schafft zu den jeweiligen Buchkapiteln eine leichte Zugänglichkeit. Wer das Buch zur Hand nimmt, wird auf verständliche Weise durch mehrere hundert Seiten geführt. Dadurch wird die Geschichte Augsburgs, die Feste, wie auch die Kunst und Kultur der Stadt auf eine ebenso fesselnde wie ansprechende Weise erlebbar gemacht – und das in Deutsch und Englisch.

Die neue Publikation der Stadt „Hallo Augsburg“ ist ab Dezember in der Bürgerinformation am Rathausplatz erhältlich und kostet 35 Euro.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Feiern bis zum Morgengrauen

Verfasst von Neue Szene am 21.02.2024

Weiteres Pilotprojekt zur Aufhebung der Sperrzeit für Diskotheken und Clubs gestartet

Erinnern, Lernen, Verändern

Verfasst von Neue Szene am 19.02.2024

In der Zwischenzeit 2.0 öffnet ab heute eine Denkstätte für die Opfer rechtsextremer, antisemitischer und rassistischer Gewalt ihre Türen

Familienforschung im Stadtarchiv

Verfasst von Neue Szene am 19.02.2024

Basiswissen für die Recherche in der eigenen Familiengeschichte