Auf die Plätze, fertig, Augsburger Stadtsommer!

Augsburger Stadtsommers verwandelt die Stadt von Mai bis September in eine wunderbare Bühne

Vom Startschuss an diesem Wochenende bis zum letzten Akkord im September präsentiert sich Augsburg von seiner lebendigsten und vielfältigsten Seite. Auch in diesem Jahr eröffnet das Modular Festival den Augsburger Stadtsommer, gefolgt von einem abwechslungsreichen Programm, das alle Altersgruppen und Interessen anspricht. Höhepunkte sind unter anderem Bayerns größtes Stadtfest, die Augsburger Sommernächte, die die Innenstadt mit Musik, Tanz und Streetfood zum Leben erwecken, die Freilichtbühnenkonzerte mit ihren tollen musikalischen Acts und das internationale Straßenkünstlerfestival La Strada, das Augsburgs Straßen und Plätze zu einer großen Bühne macht.

Neu in diesem Jahr ist der Augsburger Welterbelauf am 2. Juni, bei dem Profi- und Hobbyläuferinnen und -läufer auf unterschiedlichen Strecken entlang von neun UNESCO-Welterbe-Objekten die einzigartige Geschichte Augsburgs erlaufen. Am 24. und 25. Mai feiert das Viertelfest im Theaterquartier seine Premiere. Besucherinnen und Besucher erwartet neben Konzerten, von Disco über Blasmusik und Pop bis Punk, eine spannende Kunstausstellung und ein Flohmarkt sowie fröhlicher Spielspaß für die ganze Familie.

Ebenfalls zum ersten Mal findet in diesem Sommer ‚Baila Bavaria in der City‘ statt, ein kostenloses Tanzangebot unter freiem Himmel, das lateinamerikanische Lebenslust einfängt und eine bunte Palette an Tanzstilen vorstellt, die zum Mitmachen einladen. Für Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg, ist der Augsburger Stadtsommer eine wundervolle Gelegenheit, unsere Stadt in all ihrer Vielfalt zu erleben: „Von La Strada über die Augsburger Sommernächte bis zum internationalen Jazzsommer – die Vielfalt an Veranstaltungen zeigt eindrucksvoll, wie lebendig und facettenreich Augsburg ist. Neue Highlights wie die Premiere des kreativen Kunst- und Kulturevents „Viertelfest im Theaterquartier“ am 24./25. Mai und der Erste Augsburger Welterbelauf, ein Sportevent am UNESCO-Welterbetag am 2. Juni, bereichern das bekannte Programm und wecken Vorfreude auf den Stadtsommer. Diese einzigartige Mischung aus altbewährten und neuen Erlebnissen, Events und Mitmachaktionen schafft eine Atmosphäre der Gemeinschaft und lädt alle dazu ein, die Freuden des Sommers in Augsburg gemeinsam zu erleben und zu feiern.“

Über den gesamten Sommer hinweg gibt es für jeden Geschmack etwas zu entdecken: von Jazzkonzerten bis hin zu Metal und Punk am Gaswerk, von der Langen Kunstnacht bis zu sportlichen Aktivitäten im Freien wie Beach Yoga. Zahlreiche Mitmachaktionen laden Jung und Alt zum gemeinsamen Erleben ein. Ob Musikfans, Familien, Kunstbegeisterte oder Sportlerinnen und Sporler – der Augsburger Stadtsommer bietet einzigartige Gelegenheiten, die Stadt auf neue Weise zu erleben.

Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing, freut sich: "Der Augsburger Stadtsommer 2024 lädt dazu ein, unsere Stadt in all ihrer Vielfalt zu entdecken. Hier vereinen sich Kultur, Musik, Kunst und Sport zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis. Dieses umfangreiche Programm ist das Ergebnis einer gemeinsamen Anstrengung aller Kulturschaffenden, Veranstaltenden und der Stadtverwaltung. Vielen Dank an alle, die dazu beitragen, diesen Sommer in Augsburg zu einem besonderen Ort zu machen.“

Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Augsburger Stadtsommer 2024 gibt unter www.augsburger-stadtsommer.de

Foto: Martin Augsburger

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Die Lange Kunstnacht 2024: „Alle einsteigen!“

Verfasst von Neue Szene am 22.06.2024

Am 22. Juni ist die Lange Kunstnacht #hinundweg und geht auf Reisen

Stadt Augsburg: Klares Votum für den Bahnausbau Ulm-Augsburg

Verfasst von Neue Szene am 21.06.2024

Die Deutsche Bahn hat heute zum Bahnprojekt Ulm-Augsburg eine Vorschlagstrasse präsentiert

Qualle e.V. - Ein buntes Wochenende für das Quartier

Verfasst von Neue Szene am 19.06.2024

Sommerfest auf der Kreuzung von Mittel- und Wiesenstraße in Oberhausen mit großenm Rahmenprogramm