Fairer Handel für eine gerechtere Welt

„Bayerische Eine Welt-Tage“ mit „Fair Handels Messe Bayern“ finden am 12. und 13. Juli 2024 in Augsburg im Kongress am Park statt

Die neuesten Trends fair gehandelter Produkte, Diskussionen und Fachvorträge zum fairen Handel sowie zahlreiche Bildungs- und Mitmachangebote aus der Eine Welt-Arbeit prägen die diesjährigen „Bayerischen Eine Welt-Tage. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der nachhaltigen Beschaffung von Berufs- und Arbeitskleidung. Neben Verkostungen und dem Smoothie-Fahrrad gibt es am Samstag eine Kleidertauschbörse.

Mit Qualitätsprodukten, die bei Lebensmitteln zu 70 Prozent aus ökologischem Anbau stammen, leistet der Faire Handel einen wichtigen Beitrag zur sozial- und umweltverträglichen Gestaltung der Globalisierung. Die Nachfrage nach fair gehandelten Produkten steigt stetig und auch das Angebot an Produkten wächst kontinuierlich.

Dieses Angebot gibt es bei den „Bayerischen Eine Welt-Tage“ mit „Fair Handels Messe Bayern“ zu entdecken. Die Messe ist der jährliche Treffpunkt für „Eine Welt-Akteure“ in Bayern. Im „Kongress am Park“ in Augsburg präsentieren sich Importorganisationen des Fairen Handels mit ihren neuesten Trends und Produkten. Gleichzeitig stellen Organisationen aus allen „Eine Welt-Bereichen“ ihre Aktivitäten, Partnerschafts-Initiativen, Ideen oder Bildungsangebote vor.
Mehr als 70 Organisationen und Initiativen beteiligen sich an der Veranstaltung. Es werden rund 1.500 Besucher:innen erwartet. Auch zahlreiche Politiker:innen aus dem Deutschen Bundestag, dem Bayerischen Landtag und dem Europäischen Parlament stehen für Gespräche zur Verfügung.

Teilnehmende können sich in sogenannten „Infoshops“ zu aktuellen Themen aus den Bereichen Fairer Handel, Nachhaltiger Beschaffung (Arbeits- und Berufskleidung), Globales Lernen, Eine Welt-Partnerschaft informieren und mitdiskutieren.

Die „Bayerischen Eine Welt-Tage“ bieten nicht nur Produkte, sondern auch Informationen und Ideen wie etwa das faire Smoothie-Bike oder die Kleidertausch Party. Für bio-faire Verpflegung ist gesorgt. Der Eintritt ist frei!

Schwerpunkt Arbeits- und Berufskleidung
Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema faire Arbeits- und Berufskleidung. Unter dem Motto "Nachhaltige Beschaffung - Textilien" gibt es am Samstag um 11 und 15 Uhr Rundgänge zu den Ausstellern sowie um 13 Uhr ein Podiumsgespräch "Nachhaltige Beschaffung von Flachwäsche und Arbeitskleidung - vom Wollen ins Tun" mit Janick Schnorr (IGEFA) und Rica Friedl (Bundesverband nachhaltige Wirtschaft, Biohotels Bayern).

Kleidertauschbörse
Fairer und nachhaltiger Umgang mit Kleidung bedeutet auch die Wiederverwendung von Textilien. Daher findet am Samstag, den 13.07.2024 von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr eine Kleidertauschparty statt. Jeder Teilnehmende kann bis zu zehn Stücke gut erhaltener Kleidung und Accessories mitbringen. Alle dürfen etwas mitnehmen, auch wenn sie nichts mitgebracht haben. Übrig gebliebene Kleidung geht an aktion hoffnung.

Infoshops zu Produkten, Führung von Eine Welt-Läden, Bildung und Politik
Das Programm kann sich sehen lassen: Bei den Infoshops geht um Kulinarisches wie Kaffee, Tee und Wein, um die Arbeit in den Eine Welt-Läden sowie Bildungsarbeit und kommunale Partnerschaften, aber auch um Politisches wie das Lieferkettengesetz. So ist an den beiden Tagen allerhand rund um das Thema Eine Welt und fairer Handel geboten.

Öffnungungszeiten:
Freitag, 12. Juli 2024, 13.30 – 19.00 Uhr
Samstag, 13. Juli 2024, 10.00 – 16.00 Uhr
Ort: Augsburg, Kongress am Park

Informationen zu allen Anbietern, Akteuren und Inhalten: www.einewelt.bayern und direkt unter https://www.eineweltnetzwerkbayern.de/fairer-handel/bewt.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Red Bull Paddelfest

Verfasst von Neue Szene am 15.07.2024

Am 20.07. gibt es Nervenkitzel und aufregende Rennen am Augsburger Eiskanal

Sommerbühne im Brunnenhof

Verfasst von Neue Szene am 15.07.2024

Veranstaltungshighlights im August 2024

Stadtbücherei erhält Bildungsbox Plastikfrei

Verfasst von Neue Szene am 13.07.2024

Material zum Thema ´Vermeidung von Plastik und Müll` für Kitas und Schulen gibt es jetzt zum Ausleihen