Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Die UN-Aktion „Orange Bank“ kommt dieses Jahr auch nach Augsburg

Orange ist die Aktionsfarbe der Vereinten Nationen (UN) für den Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“, der jährlich am 25. November stattfindet. Mit der Kampagne „Orange the World“ ruft die UN seit 1991 zu Solidarität und Aktionen gegen geschlechtsspezifische Gewalt auf. Auch in Augsburg beteiligt sich das Aktionsbündnis „NEIN zu Gewalt an Frauen“ an der Kampagne „Orange the World“. Das Stadtwerkegebäude auf dem Königsplatz wird in orange beleuchtet. Im Stadtgebiet werden insgesamt sechs orange Bänke mit der Aufschrift „Kein Platz für Gewalt an Frauen“ aufgestellt. Eine davon steht auf dem Königsplatz und ist das Zentrum der öffentlichen Aktion gegen geschlechtsspezifische Gewalt um 15.00 Uhr. Dabei sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich auf die Bank zu setzen und ein Statement gegen Gewalt an Frauen abzugeben. Die Zweite Bürgermeisterin und Bildungsreferentin Martina Wild wird die Aktion eröffnen.

Barbara Emrich, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Augsburg sagt: „Mit den orangen Bänken wollen wir ein Signal setzten, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Die Zahlen sind erschreckend hoch. Im Jahr 2022 gab es einen Anstieg um 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alle sind aufgefordert hin- und nicht wegzuschauen, wenn es um Gewalt gegen Frauen geht.“ Die weiteren fünf Bänke sind im Wittelsbacher Park, am Kuhsee, in den Lech-Anlagen, in den Wallanlagen am Roten Tor und am Schlössle in Pfersee zu finden. Die Bänke wurden von der Künstlerin Sophie T beschriftet. Ein QR-Code auf den Bänken führt zu Informationen über Hilfe und Unterstützung bei geschlechtsspezifischer Gewalt. Das Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen unterstützt die Aktion tatkräftig mit der Bereitstellung der Bänke.

Rubrik: 

Weitere News zum Thema

Augsburger Radlwoche dreht sechste Runde

Verfasst von Neue Szene am 01.03.2024

Radbegeisterte und Radaktive sind aufgerufen, ihre Programmideen bis 17. März einzureichen

Sammelband: „Judenhass Underground“

Verfasst von Neue Szene am 01.03.2024

DenkRaum beleuchtet Antisemitismus in Subkulturen mit den Buch-Herausgebern Nicholas Potter und Stefan Lauer

Unsere März-Ausgabe ist da!

Verfasst von Neue Szene am 28.02.2024

Ab heute an allen Auslagestellen in und um Augsburg!